Diese Zeilen schreibe ich heute für DICH

 

um Dich kreisen meine Gedanken ,lassen mich nicht einschlafen und machen mich unendlich traurig .

So lange kennen wir uns,haben viel erlebt ..und so lange wir uns kennen ,muß ich beobachten,wie Dein Körper immer mehr zerfällt,weil Du den Blick auf das Leben verloren hast,Dir jedoch Unbeschwertheit vortäuschst. Ich habe Angst und fühle mich hilflos.

Egal was alle meinen über Dich reden zu müssen. Ich sehe den liebenswerten Menschen und das strahlende geistige Wesen in Dir. Du hast Herzenswärme und so wunderbare Talente mitbekommen für Deine Reise auf der Erde. Ich wünschte so sehr,Du könntest es selbst an Dir sehen.

Ich schaue Dich an und frage mich..wann war der Punkt an dem Du Dich selbst verloren hast.Denn genau das sagen Deine Augen und spiegelt Dein Verhalten.

Wo waren sie alle,als Du sie am meisten hättest gebrauchen können? Warum haben sie aufgehört an Dich zu glauben? ..weil Du anders warst als sie ,aus der Reihe getanzt bist ? ..weil Du Deine Musik spielen wolltest,die nicht ihre war? ...weil Du dich eigentlich nach Halt und Liebe gesehnt hast ,sie deine Aktionen aber nur als Rebellion sehen konnten?

Am liebsten würde ich Dich nehmen und dich schütteln,dass Du endlich merkst was für ein wertvoller Mensch Du wirklich bist. Oder Dich einsperren ,so dass Du keine Möglichkeit mehr hättest Dich zu betäuben.

Natürlich ist mir bewußt,dass dies alles nichts helfen kann,solange Du der Wahrheit nicht ins Auge blicken kannst ,solange Du seinen Selbstwert nicht erkennst, solange Dein Blick auf Dich getrübt ist.

Ich weiß,dass Dein geschundener Körper eines Tages den Kampf verlieren wird ,wenn Du nicht aus tiefstem Herzen  bereit für eine ehrliche Innenschau bist, damit Du endlich erkennen kannst was wirklich gut für Dich  und was Selbstbetrug ist ,der Dich letztendes umbringen wird.

Du hast Dir diesen schweren,steinigen  Weg ausgesucht..es bricht den Menschen die Dich lieben das Herz deine Selbstzerstörung mit ansehen zu müssen.Das Leben sollte so leicht wie möglich und freudig sein . Keine Dauerbetäubung der Gefühle,kein ewiger Kampf gegen Substanzen, ,und den eigenen Körper.

So lange Du da bist und ich da bin,werde ich nicht aufhören an Dich zu glauben und nicht aufhören das Licht in Dir zu sehen. Ich möchte dass Du das weißt.

 

Namaste ( Text SusannL)

 

 

 

 

                                              


Innerer Frieden

Niemand wird ihn für Dich finden können,
Du wirst ihn vergeblich suchen in der Hast der Zeit,
in der Oberflächlichkeit der Dinge,
in der Attraktivität anderer Menschen,
oder den Büchern der

 Gelehrten.

Er liegt verborgen im Tal
 der Tränen,
dem Schmerz der Seele,
wenn die Einsamkeit ,sich wie eine Boa um Deinen Brustkorb schlingt.

und Du glaubst den Verstand zu verlieren.

Wird er Dich führen

an den Ort des Erwachens.
 
 
Tief in Dir selbst liegt er verborgen,
 der Schatz der Erkenntnis.
 Nur Du kannst ihn finden,
 in der Stille
 der Zeit die Du mit Dir alleine bist.
 Dir gestattest Dein Herz ,gefüllt mit Emotionen
 zum bluten zu bringen.

 

Wie ein Schmetterling,
der die Enge seines Kokons verlässt.
die Blüte, die ihre Knospe öffnet um der Sonne entgegenzublinzeln,
wird er sich anfühlen.

.
.Dein innerer Frieden...

(copyright SusannL )

 

 

 

 

Gedanken zum neuen Jahr


 

Gleich beginnt es,das neue Jahr.
Während sich die Menschen präparieren für die Neujahrsfeier,den feinen Zwirn herauskramen,
               sich schminken und stylen , die Frauen das neue Parfüm anlegen , welches sie zu Heiligabend geschenkt  bekamen( eigentlich ist es ja gar nicht neu,denn es gibt doch jedes Jahr dasselbe), und die Herren sich viel zu aufdringlich mit Rasierwasser besprenkeln und heimlich vor dem Spiegel schon mal den lässigsten Zwinkerer trainieren,werde ich diesmal zu Hause bleiben.
Oh ja, "ZU HAUSE" und auch noch freiwillig und gern und allein.

 

 Nein,ich bin nicht wunderlich,oder etwa sogar ein MOF, das ist ein Ausdruck meiner Kinder und heißt übersetzt " Mensch ohne Freunde".
 

 Nein,ich bin also auch kein MOF..denn ich habe sehr liebe Freunde.Die tollsten überhaupt.
 Das Problem ist ganz einfach...ich MÖCHTE hier sein,ohne trallalala und lautes Gegröle,welches ich einfach nicht brauche. Ich kann und will einfach nicht verstehen,dass irgendwo ein Schalter existieren muss,den man an bestimmten Tagen im Jahr nur umzulegen hat und dann dem Mund laute Jubelrufe entweichen.
 Was aber noch besser zu sein scheint,ist die Tatsache,dass man sich an diesen Tagen plötzlich total glücklich und irrsinnig fröhlich zu fühlen scheint,wow und alles durch das Bedienen eines einzigen Knopfes.Also ich weiß nicht,manchmal befürchte ich ,dass der Wunderschalter bei mir vergessen wurde,bevor ich hier auf diese Welt kam.
 Denn bei mir ist es so,dass ich immer lustig oder fröhlich oder traurig sein kann.An jedem einzelnen Tag im Jahr.
 
Irgendwann im Leben ist es dann auch soweit,dass die Kinder zum Party machen ausgehen,die Kleinen nicht mehr klein sind und ihrer Wege ziehen um mit ihren eigenen,von Pupertätspickelchen befallenen ( natürlich wurden diese in mühevoller Kleinarbeit unter dicken Schichten Abdeckstift mühsam verborgen) Mädels und Jungs das neue Jahr zu begrüßen.Das ist ein völlig normaler Vorgang,den man Abnabelung nennt und mir als Mutter völlig neue Perspektiven verschafft.
 
 

 

Beispielweise bleibt mir in diesem Jahr der alljährliche Raclettekampf erspart.Raclette ist wirklich totaaal lecker.Der einzige Nachteil daran ist nur,man ißt nicht..man frißt! Und das bis zur völligen Erschöpfung .Danach hängt man erst einmal -presswurstähnlich - für die nächsten Stunden herum.Auch muss ich mich nicht mit der Frage beschäftigen,wo ich die Massen an Übriggebliebenem unterbekomme.Beim Gedanken an 2 weitere Tage Raclette kann es einem schon mal übel werden.Ja und weil alle kurz vorm platzen stehen,ist natürlich auch keiner so gern bereit beim aufräumen zu helfen.Dies wird eigentlich alljährlich mir lautem Gemaule quittiert.Aber nicht in diesem !!Auch habe ich keine Lust,um Mitternacht aus vollem Halse meine Vorsätze fürs neue Jahr zu verkünden.Denn wir wissen doch alle,dass aus denen sowieso nie etwas wird.Und wenn man denkt es wird alles leichter,hat man sich ja auch meistens geirrt.Es wird weiterhin Armut und Kriege geben und wir im Wohlstand werden weiterhin den Geldbeutel öffnen müssen,aber nicht für die Armen sondern für unseren Staat.

 

 Meine gymnastischen Übungen zum aufhalten von hemmungslosem Fettansatz und der Erhaltung meiner Beweglichkeit mache ich immer,das muss ich mir also auch nicht um 12 Uhr vornehmen.
 Obwooohl...ich könnte es ja mal mit schwimmen versuchen;-) am besten gleich 3 mal pro Woche.
 
Nein ,in aller Stille möchte ich noch einmal das vergangene Jahr an mir vorbeiziehen lassen.An die Geburt meines ersten Enkels denken,an all die Aufregungen die es gab im Laufe des Jahres,die Menschen die mir begegneten,egal ob im positiven oder negativen Sinne..(leider waren auch ein paar negative dabei)

 

Ja es war ein turbulentes Jahr.Ein bißchen mehr Ruhe fürs Neue wäre schon nicht schlecht .
Und dies werde ich mir nachher,mit einer riesigen Portion Gesundheit für uns alle ganz leise beim Universum bestellen.

Nur eines macht mich ein klein wenig traurig. Dass DU nicht hier bist um diesen Moment mit mir zu teilen.Vielleicht hast  du ähnliche Gedanken .Aber eigentlich bist Du ja doch ganz nah..

..und nun wünsche ich allen ein gesundes ,positives neues Jahr

 

 

 

 

Ode an die Singlefrauen     

 

ein Gedicht meiner Freundin Silvia Garrett.

Ein Mann muß her,ein Mann muß her
mir stinkts alleinzu sein.
Es ist mir wurscht von welchem Ort
nur bitte jetzt gleich und sofort.
  Ein Mann muß her,ein Mann muß her

 

 und zwar um jeden Preis.
 Es ist egal,ob jung ,ob alt,
 ob rot,gelb oder weiß.
 
 Es darf ruhig ein Adonis sein,
 auch ein Apollo ist willkommen.
 Ob groß,ob dick,ob dünn,ob klein
 es wird alles mitgenommen.
  Kariert,gepunktet,oval oder eckig
 ich bin dran intressiert.
 Kommt alle haufenweise her
 mal sehen was passiert.
 
 Auch Mann vom Mars wär interessant
 aufregend und exotisch.
 Es ist ja allgemein bekannt
 die Grünen sind erotisch.
  Ich lasse mich auf alles ein
 ob er nach Knoblauch stinkt oder Bier.
 Er darf saufen,furzen und auch rülpsen
 Hauptsache er ist mir!
 
 Ein Mann muß her ,ein Mann muß her
 mein Horoskop sagt heute
 geh in den Stadtpark ganz geschwind
 dort findst du fette Beute.

 

Drum mache ich mich auf die Pirsch
 und lächle jeden an.
 Ich such mir einen strammen Hirsch
 mal sehen was er kann.
 
 Ich schwörs,es hat sich nicht gelohnt
 die Fantasie erfrierte
 als ich die karge Auswahl sah
 die sich mir präsentierte.
  Nun fange ich von vorne an

auch wenn die Suche schwer.
Ich weiß ich wiederhole mich....
jedoch ein Mann muß her.